Datei aus dem Video

Download
LeichtSchwer
Länge100 Minuten

Kreativ Portraits bearbeiten bei Lightroom

Suchst du nach kreativer Bearbeitung der Portraits bei Lightroom? Ich zeige dir wie du es erreichst. Adobe Lightroom ist zwar nicht so ein Umständliches Bildbearbeitungsprogramm wie Adobe Photoshop desto trotz muss man sich etwas einarbeiten in die ganzen Regler bis man wirklich seinen eigenen Stil der Bildbearbeitung entwickeln kann und Lightroom verstehen tut.

Es gibt aber ein paar coole Regler die durch eine kurze Bewegung das ganze Bild drastisch verändern. Damit macht die Bildbearbeitung bei Lightroom natürlich viel Spaß und macht es einfacher als mit Photoshop. Diese Regler sind nicht zu unterschätzen, das Bild kann sonst schnell unschön wirken. Also “easy” und “step by step” werden wir uns an ein kreatives Portrait reintasten.

Diese Regler findest du ganz unten in der Lightroom Regler Liste unter den Abschnitt “Kamerakalibrierung”. Es sind zwar nur 7 Regler aber damit kann man großes Erreichen und die bearbeitung bei Lightroom lässt sich um einiges vereinfachen wenn man sich diese Regler etwas einprägt.

Die Regler unter Kamerakalibrierung sind so gut wie Selbsterklärend. Der erste Regler sorgt für die Tönung der Bilder. Die Tönung ist grob gesagt der Weißabgleich in einer anderen Variante. Anstatt Gelb und Blau haben wir hier die Farben Grün und Magenta. Die Tönung versuche ich meistens gar nicht zu berühren, oder wenn dann nur ganz kleines bisschen.

Die nächsten Regler sorgen bei Lightroom für kreative Portrait bearbeitung in Lightroom, oder auch allgemein kreative Bearbeitung. Es sind zwar sechs Regler diese können wir aber etwas eingrenzen in dem wir diese als drei Regler betrachten. Es sind die RGB Farben welche in jedem Bild vorkommen. Rot, Grün, Blau. Tipp am Rande, jedes Bild und jede Farbe die wir mit unseren augen sehen besteht aus diesen drei Farben. Es kommt darauf an wie viel von solchen Farben in unserer Umgebung absorbiert oder empfangen werden (z.B.: Weiß enthält alle drei Farben der RGB-Reihe. Schwarz im gegensatz absorbiert alle Farben und enthält kein Licht. Das war ein kurzer Physik unterricht von Andrey 🙂

Wenn wir also diese Regler auf Drei unterteilen könne wir sehen, dass jeder davon die Einstellungen Farbe und Sättigung hat. Wir können also mit dem Farbton Regler bei Lightroom CC die auswirkung unserer Farben im Bild bearbeiten, in dem wir zum Beispiel sagen Rot soll jetzt mal nicht Rot sein sondern eher Orange, oder Gelb (das beeinflussen wir in dem wir den Regler dementsprechend nach Links oder Rechts bewegen). Der zweite Regler ist Sättigung, bei diesem können wir entscheiden wie Stark die Farbe beeinflusst werden soll.

Bei jedem der Regler, egal welche Farbe sollte man also im Hinterkopf nochmal betrachten das wir mit den Regler nicht nur die Rote, Grüne oder Blaue Farbe an sich bei Lightroom verändern sondern auch die Tönung und die Farbwirkung des Bildes im Allgemeinen. Wir können also anstatt 3 Farben alle möglichen Farben verändern. Mit jeder kleinen Bewegung verändern wir die ganze Farbwahrnehmung und das Ganze mal drei! Wir können also 16 Millionen verschiedene Varianten des Bildes bekommen. Das macht die Kreative bearbeitung bei Lightroom so kreativ. Es muss aber nicht sofort heißen dass jede Veränderung der Farben gut aussehen wird! Experimentiere also mit diesen Reglern sehr Vorsichtig.

Hör nicht auf dich weiterzubilden! Mach einfach weiter, lerne noch mehr in diesem Blog. Wende das was du gelernt hast sofort an und du wirst Photoshop und Fotografie wie ein Profi meistern!

Du kannst dir gerne meine weiteren Beiträge anschauen, bestimmt wirst du was für dich finden in den Bereichen Fotografie und Bildbearbeitung. Auf meinem YouTube Account sind die Tutorials für Fotografen selbstverständlich auch zu sehen.

Schreibe einen Kommentar

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch, gehe ich davon aus, dass Du der Verwendung zustimmst. Hier findest Du weitere Informationen zu Cookies und wie Du sie ablehnst.
0

Your Cart